News aus dem Handballbezirk Odenwald/Spessart

Ein Handballurgestein wird 80 Jahre alt

von Udo Mühlsiegel

Gerald Fischer

Gerald Fischer hat sich in vielen Funktionen um den Sport verdient gemacht

 

Dieburg (gri) – Ein Dieburger Sport-Urgestein feiert am 17. Juli seinen 80.  Geburtstag: Gerald Fischer- Am gleichen Tag hat auch Ex-Kanzlerin Angela Merkel ihr Wiegenfest. Was beide außerdem miteinander verbindet, ist die Ausdauer, sich auf langer Strecke für ihre Ziele  mit schier unendlicher Ausdauer einzusetzen. Gerald Fischer ist im Odenwald aufgewachsen, wo der Handball eine ganz spezielle Kultur und Tradition hat.

Seit Anfang der 50er Jahre  spielte der Jubilar Jugendhandball beim Dorfverein TSV 05 Beerfurth und wurde 1958 mit 16 Jahren vorzeitig aktiviert für die erste Feldhandball-Mannschaft des TSV Beerfurth. Im Jahr 1963 wurde er Kreismeister im Feldhandball mit dem TSV Beerfurth im damaligen Kreis Erbach. 1966 wechselte Fischer  zum Feldhandball-Verbandsligisten (damals höchste Spielklasse in Hessen)und Feldhandball-Traditionsklub TV 88 Reinheim. In den 60er Jahren wirkte er in der Odenwaldauswahl mit beispielsweise bei den Wiesenmarkt-Turnieren in Erbach gegen die Bundesligisten TV Großwallstadt und SG Leutershausen. Bis etwa  Mitte der 70er Jahre war Fischer Spielertrainer beim TSV Beerfurth (im Sommer auf dem Großfeld/ im Winter in der Halle) „Als praktizierender Leichtathlet lag mir das Feldhandballspiel besonders am Herzen“, blickt Fischer heute zurück und bedauert: „Leider wurde der Feldhandballspielbetrieb aufgrund der Handball-Entwicklungen in Nord- und Südost-Europa in der damaligen Bundesrepublik Deutschland gegen Mitte der 70er Jahre eingestellt.“

Neben seiner Spielerkarriere machte sich Fischer auch als Funktionär sehr verdient um den lokalen Handballsport. So ist er seit 1958 als Schiedsrichter tätig. Von 1978 bis 1988 pfiff er sogar in der höherklassigen Regionalliga. Außerdem war er Rechtswart im Odenwaldkreises, war von 1987 bis 2000 auch Auswahltrainer auf Kreis- und Bezirksebene. In Dieburg wo er seit den 70er Jahren Am Lindenhof wohnt, war Gerald Fischer maßgeblich an der Gründung und dem Aufbau des Handballvereins SG Grüngelb Dieburg 1976 beteiligt – lange Jahre war er bei der SG als Schatzmeister der Herr der Zahlen. Der heutige Vorsitzende der SG, Matthias Grimm, erinnert sich: „bei Gerald wurden bei der Mitgliederversammlung die Kassenberichte bis auf den letzten Pfennig dargelegt. Da war die Anschaffung jedes Rindswürstchens und jedes Senftütchens akribisch belegt.“ Noch heute engagiert sich Fischer als Rechner der MSG Groß-Zimmern/Dieburg für die Finanzen des männlichen Jugend- Und Aktivenhandballs.

Bei all dem Enthusiasmus für den Sport muss natürlich auch die Familie mitmachen. Ehefrau Monika Fischer ist gleichfalls in vielen Funktionen für den Handball tätig gewesen und ist es immernoch. Alle drei Kinder der Fischers haben Handball gespielt. Die Töchter Conny und Marion sind wie der Vater als hoch anerkannte Schiedsrichterinnen in den Hallen unterwegs. Sohn  Michel Fischer spielte bis in die Oberliga (TV Reinheim) aktiv Handball, ist noch als Trainer aktiv und steht dem Dieburger Förderverein Handball als Vorsitzender vor. Zudem ist er Vorstandsmitglied der SG Grüngelb und vertritt den Stammverein bei der MSG Groß-Zimmern/Dieburg. Gerald Fischers Enkelin Chantal Jung führt gleichfalls das Erbe fort. Sie spielt im Oberligateam (A-Jugend) der JSG Dieburg/Groß-Zimmern und ist bereits ausgebildete Schiedsrichterin.

Der Jubilar ist Träger zahlreicher Auszeichnungen, zum Beispiel der bronzenen und silbernen Ehrennadel des hessischen Handballverbandes und der bronzenen Ehrennadel des Südwestdeutschen Handballverbandes. Noch immer pfeift Gerald Fischer Punktspiele oder Freundschaftsspiele der örtlichen Jugendmannschaften. Ein großes Anliegen ist ihm die Rekrutierung neuer Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen, die nach ihrer Ausbildung von ihm zu den Einsätzen begleitet werden, wo er dem Schirinachwuchs helfend und beratend zur Seite steht. Nicht zuletzt wegen dieses Einsatzes kam die SG Grüngelb und die nachfolgende Spielgemeinschaft mit Groß-Zimmern bislang noch nicht in die Situation, dass  es wegen fehlender Schiedsrichter Punktabzüge oder Geldstrafen gab.

Kurznachrichten

Bezirksauswahlen auf dem Beach unterwegs

08.07.2022 11:57 von Ralf Weinhold

 

Am Sonntag, den 26.06.2022 kamen die Auswahlteams 2008/2009/2010 männlich und weiblich des Bezirks Odenwald-Spessart nach langer Zeit wieder einmal an einem Ort zusammen. Ganz besonders war dieses Mal das Ziel. Erstmals machten die Bezirksauswahlen einen Ausflug in den Beachhandball.

Mittlerweile im zweiten Jahr organisiert der HHV eine Beach-Series mit Qualifikationsturnieren und dem Finalturnier um die Hessenmeisterschaft in Kelkheim am 16./17.07.2022. In unserem Bezirk ist die HSG Bachgau 08 außerdem Organisator eines Qualifikationsturniers.

Um den Beachhandball neben dem Hallenhandballsport weiter zu etablieren und diese tolle Outdoor-Variante in den nächsten Jahren noch voran zu bringen, wurde die Idee geboren, eben auch einmal einen Stützpunkt mit allen Bezirksauswahlen zu organisieren und gemeinsam in die Regeln dieses attraktiven Sports einzutauchen.

Nach einer kurzen Einführung und der gemeinsamen Erwärmung war das Spielen das Ziel des Tages. Methodik-Wart Markus Stanzel und sein Auswahltrainer-Team teilten Mannschaften ein und in zwei unterschiedlichen Altersklassen wurde dabei einmal von 10.00-12.00 Uhr und einmal von 12.00-14.00 Uhr ein kleines Turnier gespielt. Dabei schlugen sich gerade die Mädchen-Teams nicht schlecht und boten den Jungs eben auch Paroli, da der Beachsport wesentlich körperloser ist, als der Sport in der Halle.

Am Ende des kurzweiligen Events waren sich alle Beteiligten einig. Das hat Spaß gemacht. Neben dem Sport wurde auch wieder etwas für die Gemeinschaft getan und man war sich schnell einig. So eine Aktion könnte grundsätzlich jedes Jahr im Sommer Sinn machen, um den Beachhandball weiter zu fördern.

Am gleichen Tag wurden die deutschen Frauen erstmals Beachhandball-Weltmeister. Evtl. waren an diesem Sonntag auch zukünftige Nationalspielerinnen auf dem Sand in Wenigumstadt unterwegs.

Der Bezirk Odenwald-Spessart bedankt sich bei allen Beteiligten für die tolle Organisation!

 

 

Handball Hotspot Kirchbrombach am 2.+3. Juli 2022

04.07.2022 13:23 von Udo Mühlsiegel

Über 100 Mannschaften in Kirchbrombach

Zwei Tage lang wurde der Sportplatz in Kirchbrombach zum HotSpot für Handballer aus ganz Hessen. Insgesamt 103 Mannschaften, von Minis bis zu den aktiven Herren und Damen, versammelten sich am Wochenende bei Sonnenschein und knapp 30 Grad Temperaturen im Odenwald und feierten gemeinsam eine große Handballparty. Insgesamt konnte der TSV Kirch-Brombach als Veranstalter über 1.500 Sportler*innen und Zuschauer*innen willkommen heißen.

 

Weiterlesen …

Info-Brief-July 2022

03.07.2022 13:51 von Udo Mühlsiegel

INFO-Brief July 2022

INFO Brief July 2022
Spielpläne Saison 2022-23

 

Liebe Sportfreunde* innen,

Seit heute 1.07.2022 sind die Spielpläne für die Saison 2022-23 freigeschaltet.


Dabei habe ich alle Kennziffern der Landes- und Oberligamannschaften, die aus unserem Bezirk in diesen Klassen spielen für die Bezirksligen übernommen und soweit möglich die besonderen Wünsche der Vereine berücksichtigt. Alles war leider nicht möglich. Da auch die Frauen in der Landesliga nun mit einem 14er Schlüssel spielt, genau wie die Männer, habe ich nun alle Klassen bis zur C-Klasse auf einen 14er Schlüssel angepasst. Das ergibt natürlich viel freie Spieltage für die unteren Klassen. Bietet aber auf der anderen Seite auch viel Spielraum für Verlegungen.


Es gab noch die Überlegungen, die Männer C-Klasse und die Frauen A-Klasse mit einer eineinhalbfachen Runde zu spielen. Dies funktioniert jedoch mit einem 14er Schlüssel vorne und hinten nicht. Aus diesem Grund sind diese beiden Klassen schon am 1.04.2023 fertig. Eine Möglichkeit die Männer C-Klasse mit einer Finalrunde im Anschluss an die Gesamtrunde anzuhängen, wird gerade noch vom AK-Spieltechnik geprüft. Es würden dann evtl. die NICHT aK Mannschaften die Meisterschaft in einer einfachen Finalrunde ausspielen. Wenn jedoch ein Verein dagegen ist, lassen wir die Finalrunde zerplatzen.

 

Die Anwurfzeiten und Hallen können ab sofort in nuLiga bis zum 1.08.2022 bearbeitet werden. Bitte daran denken, dass Abweichungen vom Spielplan besonders bei Spielen unter der Woche Montag bis Freitag mit dem Gegner abgesprochen werden müssen. Die Anwurfzeiten dürfen Samstags nicht vor 14 Uhr sein und spätestens 20.00 Uhr. Sonntags ist das Fenster von 11.00 bis 18.00 Uhr möglich. Die Trikotbearbeitung und das Hygienekonzept für 22-23  ist bis zum 1.09.2022 möglich.

Die Durchführungsbestimmungen für die neue Saison werden zurzeit überarbeitet und müssen vor dem Saisonbeginn noch vom AK Spieltechnik genehmigt werden.

Ein Hinweis noch für Freundschaftsspiele bis zum September: Bitte nur das beiliegende Anmeldeformular verwenden. Bei Beteiligung von Mannschaften der 3. Liga ist das nur über Karola Reiter (Männer) oder Kathrin Goetzki (Frauen) möglich. In nuScore ist die Einstellung, dass 3xTTO benutzt werden kann, sowie 16 Spieler auf den Spielbericht passen. Die Spielzeit ist grundsätzlich 2x30 Minuten. Es wird nur der Spielcode benötigt. Auf die Unterschrift des MVA und der SR habe ich verzichtet. Sollte der nuScore nicht funktionieren ist ein Papierspielbericht anzufertigen und an mich zu senden.

Bei Fragen stehe ich weiterhin immer gerne zur Verfügung.

Allen Mannschaften einen schönen Sommer und viel Erfolg für die Saison 2022-23.

Mit sportlichen Grüßen
Udo Mühlsiegel

Bezirks Spielwart

 

Weiterlesen …

Schiedsrichter Ehrungen 2022

02.07.2022 16:00 von Udo Mühlsiegel

SR-Ehrungen

Auch in diesem Jahr ist aus den bekannten Gründen (Globale Pandemie) die große Schiedsrichter-Sitzung wiederholt ausgefallen. Die Veranstaltung wird unter anderem auch für die Ehrung langjähriger Schiedsrichter genutzt. Trotzdem wollen wir an dieser Stelle den Sportfreunden Dank sagen für die Leitung unserer Sportart Handball.

 

Ehrungen langjähriger Schiedsrichter/innen 2022

 

 

Im Einzelnen die Ehrungen für langjähriges Pfeifen

 

Für 10 Jahre

Christian Fuchs (HSG Haibach/Glattbach), Moritz Leon Klinger (SG Dieburg),

Norbert Reeg (TV Groß-Umstadt)

 

Für 15 Jahre

Annika Meyer (HSG Kahl/Kleinostheim), Marcus Breun, (HSG Bachgau),

Marius Neumann (HSG Hörstein/Michelbach), Nico Apel, (HSG Rodenstein),

Markus Lang (HSG Rodenstein), Dennis Machado (SG Babenhausen), Adolf Reichert (TV Bürgstadt)

 

Für 20 Jahre

Florian, Stanzel (HSG Haibach/Glattbach), Stefan Wilde (SG Dieburg), Oliver Teppich (TSV Kirchbrombach), Helmut Krauß (TV Groß-Zimmern), Alfred Krug (TV Kirchzell), Rene Krug (TV Kirchzell)

 

Für 25 Jahre

Martin Beldermann (BSC Urberach), Ulf Schmitt (HSG Kahl/Kleinostheim), Matthias Schmitt (TV Bürgstadt)

 

Für 30 Jahre

Axel Meschenmoser (HSG Haibach/Glattbach), Jens Reinhard (TV Groß-Zimmern),

Heiko Fecher, (TV Kirchzell), Thomas Ott (TV Kleinwallstadt)

 

Für 35 Jahre

Bernd Kosellek (BSC Urberach), Rolf Baumann (Tuspo Obernburg)

 

Für 40 Jahre

Uwe Anthes (HSG Erbach/Dorf-Erbach), Reiner Cepa (TSV Habitzheim), Alfred Löffler (TV Kleinwallstadt)

 

Für 50 Jahre

Brigitte Sauer (HSG Aschaffenburg), Hans-Georg Karl (HSG Stockstadt/Mainaschaff),

 

Für 60 Jahre

Gerald Fischer (SG Dieburg)

 

Weiterlesen …

Wochenspielplan 2021/22

Ranking vom 12.06.2022

Top 10-Torschützen der Männer-BOL

Rang Name, Vorname Verein Tore Bild
1. Albert, Jonas HSG Haibach/Glattbach 115

2. Ramb, Tom TSV Kirchbrombach 108

3. Rohr, Samuel HSG Erbach/DE 106

4. Beilstein, Björn HSG Rodenstein 94

5. Meyer, Matthias TV Kleinwallstadt 94

6. Kroth, Tim TuSpo Obernburg 88

7. Schwöbel, Oliver TV Beerfelden 88

8. Werner, Christian TV Beerfelden 85

9. Göbel, Christo TV Groß-Zimmern 81

10. Tomaschek, Michael HSG Aschafftal 80

Top 10-Torschützen der Frauen-BOL

Rang Name, Vorname Verein Tore Bild
1. Olt, Madleen HSG Kahl/Kleinostheim 145

2. Lang, Eva-Maria TV Kleinwallstadt 107

3. Rausch, Jennifer SG Dieburg 92

4. Eilers, Emily BSC Urberach 87

5. Specht, Katrin TuSpo Obernburg 83

6. Grimm, Michelle SG Babenhausen 81

7. Bachmann, Michelle HSG Kahl/Kleinostheim 69

8. Hock, Lisa-Marie HSG Haibach/Glattbach 66

9. Latakaite-Willig, Ruta HSG Haibach/Glattbach 65

10. Bilz, Hanna HSG Aschaffenburg 08 61