Bachgau hat mit Stockstadt/Mainaschaff wenig Mühe

von Andreas Müller

Die neue Saison in der höchsten Bezirksspielklasse der Männer scheint einiges an Spannung zu versprechen. Gab es in den zurückliegenden Jahren zumeist einen großen Meisterschaftsfavoriten, scheint diesmal das Rennen um den Titel und den damit einhergehenden Aufstieg in den hessenweiten Sport recht offen zu sein. Zu den hochgehandelten Mannschaften zählen Umstadt/Habitzheim II, das schon im Vorjahr ausdauernd um die Spitze spielte, oder die seit Jahren im Bezirk weit vorne vertretenen TV Kleinwallstadt und MSG Groß-Zimmern/Dieburg. Außerdem trauen viele der in der letzten Rückrunde immer stärker werdenden HSG Stockstadt/Mainaschaff und der zuletzt hinter den Erwartungen gebliebenen HSG Bachgau einiges zu. Jüngst siegte Bachgau im Vergleich beider mit 33:27 (19:15) deutlich. Auch Obernburg, Aschafftal oder Aufsteiger Haibach sind ziemlich vielversprechend gestartet.

Zurück